BaSYST Büro für angewandte Systemtechnik
Sie sind hier: Startseite » SVT Verkehrstechnik » Verkehrsplanung

Verkehrsplanung

Auf der Basis von Daten aus der Verkehrserhebung analysieren wir Verkehrsströme in einem definierten Verkehrsnetz und erarbeiten Maßnahmen mit Ausführungsunterlagen zur Lenkung und Optimierung des Verkehrsablaufs.

Im Rahmen der Verkehrsplanung bieten wir Leistungen aus den Bereichen Parkraummanagement, Wegweisung, Leistungsfähigkeitsüberprüfung von Verkehrswegen sowie Verkehrssicherheit an.

Beispiel: Parkplatzbelegung, Zu - und Abflüsse

Gemäß der Anlage und Konzeption des näheren Umfeldes von vorhandenen oder geplanten Parkflächen, Parkhäusern und automatischen Parkgaragen erarbeiten wir Lösungen zu Fragen des Parkraumbedarfs, der Stellplatzverfügbarkeit und der Erreichbarkeit aus dem umliegenden Strassennetz.

Beispiel: Wochenganglinie Belegungsänderung

Insbesondere wird durch Erhebung und Analyse des Zielverkehrs (Anzahl und Herkunft) die zeitabhängige Auslastung und die Art der Nutzung (z.B. Einkaufs-, Lieferverkehr, Kurzparker, Berufsverkehr und Anwohner) identifiziert und bedarfsgerecht die erforderliche Stellplatzmenge und Maßnahmen zur Nachfragesteuerung (z.B. Parkgebühr) ermittelt.

Beispiel: Standortbestimmung Wegweiser

Für Ziele mit erheblicher Verkehrsbedeutung (Zielführung zu Parkplätzen und Parkgaragen) planen wir die Zielspinne mit den benötigten Wegweisern und deren Austellort. Grundlage hierfür ist die Analyse des Zielverkehrs bezüglich Zahl und Herkunft der Nutzer (z.B. Kfz-Kennzeichen).

Beispiel: Wochenganglinie Verkehrsstärke

Wir führen Leistungsfähigkeitsüberprüfungen nach dem HBS (Handbuch für die Bemessung von Strassenverkehrsanlagen der Forschungsgesellschaft für Strassen- und Verkehrswesen FGSV) für Streckenabschnitte und Knotenpunkte des Strassenverkehrs für folgende Nutzungsarten durch:
- motorisierter Individualverkehr
- öffentlicher Personennahverkehr
- Fahrradverkehr
- Fußgängerverkehr
- Anlagen des ruhenden Verkehrs

Qualitätsstufen des Verkehrsablaufs an Knotenpunkt

Dabei steht der Zusammenhang zwischen Verkehrsbelastung und Qualität des Verkehrsablaufs im Fokus der Betrachtung. Die Bewertung der Qualität des Verkehrsablaufs erfolgt nutzerorientiert mit Hilfe anerkannter verkehrstechnischer Methoden.